Bremen, Hochwasserschutz Schlachte

Hochwasserschutz, Erhöhung der Deichkampflinie im Tidebereich der Weser mit 4,50 m Tideschwankungen, Initiierung und fachliche Begleitung von hydraulischen Versuchen mit Franzius-Institut, Gestalterische Einbindung der Schutzmaßnahmen in die Freiraumplanung an der Weseruferpromenade Schlachte, touristischer Anlaufpunkt mit Gastronomie, Volksfesten und Schiffsanlegern.

Planungszeitraum:
2008 – heute